Gesellschaft(sproblem?)

Die digitalen Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Internet, Handy und Co. bringen viele Vorteile mit sich − schnelle Informationsbeschaffung, kurze Kommunikationswege, unkomplizierter Datentransfer, bequemes Einkaufen von zu Hause aus im Online-Shop. Die Möglichkeiten sind fast ebenso grenzenlos wie es das World Wide Web ist.

 

Doch bei allem Nutzen birgt das Internet auch Gefahren, denn es wird missbraucht. Die Palette der möglichen (Straf-)Taten reicht von Urheberrechtsverletzungen und Betrug über das Ausspähen von Daten bis hin zu sexueller Belästigung, Erwerb, Besitz und der Verbreitung von Kinderpornografie, Internet-Mobbing und Stalking etc.


Die zunehmende Bedeutung der digitalen Medien in unserem Leben wirft viele Fragen auf: Wie real ist die Gefahr, Opfer einer Straftat zu werden oder unbewusst selbst eine zu begehen?

 

Wie viel technisches Know-how benötigt man? Und nicht zuletzt: Wie kann man all die Vorteile des Netzes nutzen und sich gleichzeitig vor Gefahren schützen?